HAP054: Shark Season

Wir haben uns ein bisschen gequält mit der Zusammenfassung, denn so richtig will in unserem heutigen Film nichts passieren: Drei Leute brechen mit Kajaks zu einem Fotoshooting auf einem Felsen auf, der nur bei Ebbe frei liegt. Sie rechnen dabei weder so richtig mit der Flut, noch mit dem hangry weißen Hai. Deswegen muss dann eine eher mittelmäßig motivierte Rettungsmission anlaufen. Die entwickelt sich ähnlich dynamisch wie der Rest der Handlung.

Die Dauer der Episode 0:54:45Diese Episode erschien am 20.02.2021Downloads seit Veröffentlichung 865 Downloads

Shownotes:

Hausmeisterei:

Grüße gehen raus an den Trashtaucher für seine sehr unterhaltsame Besprechung von Sky Sharks ohne die wir erst sehr viel später vom Easter Egg im Abspann erfahren hätten!

Guckt Euch unbedingt Bennis Pandemie-Sideproject “The Hidden Tapes” an! Besonders das Cover von “The Ace of Spades” ist sehr gut gelungen!

Feedback:

Film: Shark Season

“Ein Hai begegnet nicht oft einem toten Wal. Die Erweiterung seines Appetits ist ein natürlicher Vorgang, damit er so viel wie möglich von seinem unerwarteten Futter fressen kann. Sein Appetit wird quasi potenziert.”

Charakter

Um ein ausgefallenes Fotoshooting zu verwirklichen, planen die drei Freunde Sarah, Jason und Megan einen Kajakausflug zu einer kleinen, neu im Meer entstandenen Felseninsel vor der Küste der Florida Keys. Doch kaum sind sie auf dem abgelegenen Eiland angekommen, wird Jason von einem riesigen weißen Hai attackiert und getötet. Nachdem Sarah noch ihren Dad (Michael Madsen) mit einem letzten Anruf informieren kann, gibt der Akku ihres Handys den Geist auf und die beiden Frauen sind auf sich allein gestellt. Allmählich beginnt die steigende Flut den Felsen zu überspülen und bringt die tödliche Gefahr näher heran. Notgedrungen machen sie sich auf den Weg zurück zum Festland. Doch der Weg ist weit und die kleinen Kajaks bieten keinen Schutz vor den mörderischen Kiefern des riesigen Jägers…

Trivia:

  • Der ganze Film wurde vor der Küste von Clearwater gefilmt, das ist ein Urlauberstädtchen in Florida.
  • Sie machen den gleichen Michael Madsen-Trick wie schon in “Megalodon – Die Bestie aus der Tiefe“: Der Typ sitzt einfach die ganze Zeit zuhause, in dem anderen Film saß er die meiste Zeit in der Kajüte.
  • Es gibt drei Tote im gesamten Film.

Danke an:

Shark-News:

  • Fest steht jedenfalls schon, dass es im nächsten Monat um einen ganz besonders trashigen Spaß gehen wird: Virus Shark. Das durch Haibisse übertragene Virus SHVID-1 löst dabei eine weltweite Pandemie aus. Der Trailer ist der absolute Supertrash:

Haialarm-TV-Vorschau:

Free-TV

Pay-TV

Für die Produktion bzw. die O-Ton-Rechte danken wir ganz herzlich: Daredo Media (Shark Season)

Moderation:

Außerdem danken wir:

Quint
Quint
Soundtrack
Kiki
Kiki
Artwork

 

Stichwörter: Sky Sharks (11), Alphas (3), Michael Madsen (2), Shark Season (2), Paige McGarvin (1), Juliana Destefano (1), Jack Pearson (1), Jared Cohn (1), Michael David Latt (1), Big Shark (1), Virus Shark (1), Tommy Wiseau (1), Watthai (1).

Abonnieren:

Veröffentlicht von Jörn Schaar unter Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License-Lizenz. Die Rechte an Film-Ausschnitten und ggf. Szenenfotos liegen bei den jeweiligen Studios bzw. deren Vertriebsfirmen. Für die Genehmigung beides in unserem Podcast und im Blog verwenden zu dürfen, danken wir sehr herzlich. Links zu Amazon sind immer Teil des Partnerprogramms von Amazon. Wenn Du darüber einen Film kaufst, erhalten wir eine kleine Provision. Du zahlst deswegen aber nicht mehr als sonst.

HAP053: Sky Sharks

Nach "Haialarm auf Mallorca" der zweite ernstzunehmende deutsche Hai-Film: Ein Geologen-Team entdeckt in der Arktis ein verschollen geglaubtes Kriegsschiff der Nazis: die Himmelsfaust, ein gigantischer Stahlkoloss aus dem Dritten Reich, randvoll mit unvorstellbaren Zerstörungsmaschinen. Wissenschaftler forschten dort an streng geheimen, kriegsentscheidenden Kampfmitteln und erschufen die Reichsflughaie: raketenbetriebene Monster, deren Piloten genetisch mutierte, mit übernatürlichen Kräften ausgestattete, untote Supersoldaten sind.

Die Dauer der Episode 0:55:03Diese Episode erschien am 20.01.2021Downloads seit Veröffentlichung 1.074 Downloads

Shownotes:

Hausmeisterei:

Wir konnten den Film lange vor der offiziellen Kinorpremiere als Presse-Screener sehen. Vielen Dank dafür an MFA+ und deren Presseagentur!

Feedback:

Film: Sky Sharks

Wie soll ein Hai denn fliegen? Das ist doch ein Meeresbewohner!

Joseph Langner (Ralf Richter)

Ein Geologen-Team entdeckt in der Arktis ein verschollen geglaubtes Kriegsschiff der Nazis: die Himmelsfaust, ein gigantischer Stahlkoloss aus dem Dritten Reich, randvoll mit unvorstellbaren Zerstörungsmaschinen. Wissenschaftler forschten dort an streng geheimen, kriegsentscheidenden Kampfmitteln und erschufen die Reichsflughaie: raketenbetriebene Monster, deren Piloten genetisch mutierte, mit übernatürlichen Kräften ausgestattete, untote Supersoldaten sind.

Dr. Klaus Richter, geistiger Urvater dieses Experiments, ist gezwungen, seine todbringende Armee der Untoten zu stoppen, um die Menschheit und den Planeten Erde vor dem scheinbar sicheren Untergang zu bewahren. Seine Töchter Angelique und Diabla stellen sich der Bedrohung, die ihr Vater vor 75 Jahren auf die Welt los ließ. Der Himmel wird zum Kriegsgebiet.

(© 2020 Fusebox Films GmbH. All rights reserved.)
Fliegende Hammerhaie und ihre Nazi-Zombie-Piloten greifen einen Flug der Edam Air an.
(© 2020 Fusebox Films GmbH. All rights reserved.)
(© 2020 Fusebox Films GmbH. All rights reserved.)
Dr. Richter und sein Megalodon greifen in den Luftkampf ein. (© 2020 Fusebox Films GmbH. All rights reserved.)
(© 2020 Fusebox Films GmbH. All rights reserved.)
Der K7B-Megalodon von Dr. Richter (© 2020 Fusebox Films GmbH. All rights reserved.)
(© 2020 Fusebox Films GmbH. All rights reserved.)
Reichsflughaie im Feindflug (© 2020 Fusebox Films GmbH. All rights reserved.)
(© 2020 Fusebox Films GmbH. All rights reserved.)
Ein Reichsflughai und sein Nazi-Zombie-Pilot (© 2020 Fusebox Films GmbH. All rights reserved.)
(© 2020 Fusebox Films GmbH. All rights reserved.)
Dr. Richters K7B-Megalodon wird getroffen. (© 2020 Fusebox Films GmbH. All rights reserved.)

Trivia:

  • Von der Idee bis zum Kinostart dauerte es fast sieben Jahre.

Shark-News:

Haialarm-TV-Vorschau:

Free-TV

leider nix

Pay-TV

  • 01.02. 00:50 & 22:35 syfy: Sharknado 3
  • 04.02. 22:30 // 02.02. 00:30 syfy: Sharknado 6

Für die Produktion bzw. die O-Ton-Rechte danken wir ganz herzlich: MFA+ FilmDistribution e.K. (Sky Sharks)

Moderation:

Außerdem danken wir:

Quint
Quint
Musik
Kiki
Kiki
Grafik

 

Stichwörter: Sky Sharks (11), Alphas (3), Micaela Schäfer (2), Ralf Richter (2), Michaela Schaffrath (2), Tiburon (2), The Great White (2), Marc Fehse (1), Tony Todd (1), Oliver Kalkofe (1), Naomi Grossman (1), Eva Haberman (1), Barbara Nedeljáková (1), The Meg 2 (1), The Reef 2: Stalked (1).

Abonnieren:

Veröffentlicht von Jörn Schaar unter Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License-Lizenz. Die Rechte an Film-Ausschnitten und ggf. Szenenfotos liegen bei den jeweiligen Studios bzw. deren Vertriebsfirmen. Für die Genehmigung beides in unserem Podcast und im Blog verwenden zu dürfen, danken wir sehr herzlich. Links zu Amazon sind immer Teil des Partnerprogramms von Amazon. Wenn Du darüber einen Film kaufst, erhalten wir eine kleine Provision. Du zahlst deswegen aber nicht mehr als sonst.

HAP048: 47 Meters Down

Zwei Schwestern sind in Mexiko im Urlaub und statt nur am Pool zu liegen wollen sie auch was erleben. Also gehen sie zum Hai-Tauchen und das ist auch anfangs alles ganz toll, nur leider reißt das Seil ab, mit dem der Käfig am Boot befestigt ist. Kaum abgetaucht finden sich die beiden Schwestern mit wenig Luft und kaum Taucherfahrung in 47 Metern Tiefe.

Die Dauer der Episode 0:58:02Diese Episode erschien am 24.06.2020Downloads seit Veröffentlichung 1.476 Downloads

Shownotes:

Wir haben die goldene Podcastblase 2020 gewonnen! Vielen Dank an die Jury, Laudator Daniel und die Hai-Trash-Industrie, die uns diesen unbestritten wichtigsten Preis der internationalen Podcastszene ermöglicht haben.

Feedback:

Tino schreibt bei Facebook: “Und täglich grüßt der Ghostshark ^^ Mit 2 Wochen Zwangspause in der Firma und 2 Sharkboxen, bin ich wohl gut gerüstet. Zumal mir noch 30 eurer Folgen bevorstehen… Also werden das wohl Ferien mit Hailight und Haileid! Schön die Hände im Meer waschen Jungs!”
Sven hat mit uns einen Post von IKEA geteilt: Den Abstands-Blahaj

Film: 47 Meters Down

Während ihres Mexiko-Urlaubs beschließen die beiden Schwestern Kate und Lisa, dass sie neben Jungs und parties noch ein weiteres Abenteuer erleen wollen – tauchen mit Haien. Was zunächst als eine einmalige, traumhafte Erfahrung beginnt, entpuppt sich schnell zum absoluten Horrortrip. Nachdem sich der Käfig, den dem die Mädchen sind, vom Boot löst, stranden sie in 47 Metern Tiefe auf dem Meeresgrund. Gefangen in ihrem rostigen Tiefseegefängnis beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit. Umzingelt von weißen Haien müssen Kate und Lisa den Aufstieg zur Oberfläche schaffen bevor ihnen der Sauerstoff ausgeht.

Gedreht wurde der Film in einem Tauchtank in Basildon im Osten Englands. Deswegen musste das Team auch einen “Broccoli Wrangler” anstellen, der am Set mit gehacktem Brokkoli herumschwamm und dafür sorgte, dass das Wasser trüb war.

“47 Meters Down” ist bei Leonine Distribution erschienen und ist auf DVD und Bluray im Handel erhältlich.

Shark News:

Haialarm-TV-Vorschau

Free-TV

Pay-TV

Für die Produktion bzw. die O-Ton-Rechte danken wir ganz herzlich: Leonine Distribution (47 Meters Down)

Moderation:

Außerdem danken wir:

Quint
Quint
Musik
Kiki
Kiki
Grafik

 

Stichwörter: Sky Sharks (11), Maneater (Spiel) (3), Alphas (3), Tiburon (2), Zach Braff (1), Sam Worthington (1), Mandy Moore (1), Claire Holt (1), Matthew Madine (1), Johannes Roberts (1), Ernst Riera (1).

Abonnieren:

Veröffentlicht von Jörn Schaar unter Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License-Lizenz. Die Rechte an Film-Ausschnitten und ggf. Szenenfotos liegen bei den jeweiligen Studios bzw. deren Vertriebsfirmen. Für die Genehmigung beides in unserem Podcast und im Blog verwenden zu dürfen, danken wir sehr herzlich. Links zu Amazon sind immer Teil des Partnerprogramms von Amazon. Wenn Du darüber einen Film kaufst, erhalten wir eine kleine Provision. Du zahlst deswegen aber nicht mehr als sonst.