HAP050: Maneater für Xbox

Seit Ewigkeiten haben wir auf Maneater gewartet, wie in Episode 49 angekündigt, hat Benni sich das Ding tatsächlich gekauft und wir hatten einigen Spaß damit. Ihr hört heute also unsere normale Einleitung und dann einen Zusammenschnitt, ein Best of aus unserem spielerischen Einblick in dieses wirklich gut gemachte und herausfordernde Spiel.

Die Dauer der Episode 0:48:38Diese Episode erschien am 20.08.2020Downloads seit Veröffentlichung 1.221 Downloads

Shownotes:

Feedback:

Spiel: Maneater

Du spielst einen Hai, der verschiedene Gewässer erkundet und sich dabei zur ultimativen Killermaschine entwickelt. Mehr Infos und einen Trailer mit etwas Gameplay findest Du z. B. bei Epicgames.

Das Bild ist vom Fernseher abfotografiert und zeigt den Hai, den wir in dieser Episode gespielt haben. Er ist in einer bläulich beleuchtetn Grotte unterwegs, die von einer Art Lichterkette durchzogen ist.
So sah unser Hai in seiner Grotte aus. Die Grotte ist der Ort, wo man sich weiterentwickeln kann und wo man Ruhe vor Feinden hat. Wann immer man im Spiel stirbt, taucht man hier wieder auf. (No pun intended)

Shark-News:

Haialarm-TV-Vorschau:

Free-TV:

mal wieder nix

Pay-TV:

Das Bild zeigt eine typische UNterwasserszene in der ein mächtiger Megalodon einen hilflosen Hammerhai wegbeißt. Im Hintergrund beobachtet Jason Statham die Szene in seinem Forschungs-Tauchboot und im Vordergrund ergreift eine überdimensionale Strandkrabbe die Flucht.
Jason Statham kann nur hilflos von seinem U-Boot aus zugucken, wie der mächtige Megalodon einen hilflosen Hammerhai wegbeißt.

Für die Produktion bzw. die O-Ton-Rechte danken wir ganz herzlich: Tripwire Interactive LLC (Maneater)

Moderation:

Außerdem danken wir:

Quint
Quint
Musik
Kiki
Kiki
Artwork

 

Stichwörter: Deep Blue Sea 3 (4), Maneater (Spiel) (3), From the Depths (1).

Abonnieren:

Veröffentlicht von Jörn Schaar unter Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License-Lizenz. Die Rechte an Film-Ausschnitten und ggf. Szenenfotos liegen bei den jeweiligen Studios bzw. deren Vertriebsfirmen. Für die Genehmigung beides in unserem Podcast und im Blog verwenden zu dürfen, danken wir sehr herzlich. Links zu Amazon sind immer Teil des Partnerprogramms von Amazon. Wenn Du darüber einen Film kaufst, erhalten wir eine kleine Provision. Du zahlst deswegen aber nicht mehr als sonst.

HAP048: 47 Meters Down

Zwei Schwestern sind in Mexiko im Urlaub und statt nur am Pool zu liegen wollen sie auch was erleben. Also gehen sie zum Hai-Tauchen und das ist auch anfangs alles ganz toll, nur leider reißt das Seil ab, mit dem der Käfig am Boot befestigt ist. Kaum abgetaucht finden sich die beiden Schwestern mit wenig Luft und kaum Taucherfahrung in 47 Metern Tiefe.

Die Dauer der Episode 0:58:02Diese Episode erschien am 24.06.2020Downloads seit Veröffentlichung 1.476 Downloads

Shownotes:

Wir haben die goldene Podcastblase 2020 gewonnen! Vielen Dank an die Jury, Laudator Daniel und die Hai-Trash-Industrie, die uns diesen unbestritten wichtigsten Preis der internationalen Podcastszene ermöglicht haben.

Feedback:

Tino schreibt bei Facebook: “Und täglich grüßt der Ghostshark ^^ Mit 2 Wochen Zwangspause in der Firma und 2 Sharkboxen, bin ich wohl gut gerüstet. Zumal mir noch 30 eurer Folgen bevorstehen… Also werden das wohl Ferien mit Hailight und Haileid! Schön die Hände im Meer waschen Jungs!”
Sven hat mit uns einen Post von IKEA geteilt: Den Abstands-Blahaj

Film: 47 Meters Down

Während ihres Mexiko-Urlaubs beschließen die beiden Schwestern Kate und Lisa, dass sie neben Jungs und parties noch ein weiteres Abenteuer erleen wollen – tauchen mit Haien. Was zunächst als eine einmalige, traumhafte Erfahrung beginnt, entpuppt sich schnell zum absoluten Horrortrip. Nachdem sich der Käfig, den dem die Mädchen sind, vom Boot löst, stranden sie in 47 Metern Tiefe auf dem Meeresgrund. Gefangen in ihrem rostigen Tiefseegefängnis beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit. Umzingelt von weißen Haien müssen Kate und Lisa den Aufstieg zur Oberfläche schaffen bevor ihnen der Sauerstoff ausgeht.

Gedreht wurde der Film in einem Tauchtank in Basildon im Osten Englands. Deswegen musste das Team auch einen “Broccoli Wrangler” anstellen, der am Set mit gehacktem Brokkoli herumschwamm und dafür sorgte, dass das Wasser trüb war.

“47 Meters Down” ist bei Leonine Distribution erschienen und ist auf DVD und Bluray im Handel erhältlich.

Shark News:

Haialarm-TV-Vorschau

Free-TV

Pay-TV

Für die Produktion bzw. die O-Ton-Rechte danken wir ganz herzlich: Leonine Distribution (47 Meters Down)

Moderation:

Außerdem danken wir:

Quint
Quint
Musik
Kiki
Kiki
Grafik

 

Stichwörter: Sky Sharks (11), Maneater (Spiel) (3), Alphas (3), Tiburon (2), Zach Braff (1), Sam Worthington (1), Mandy Moore (1), Claire Holt (1), Matthew Madine (1), Johannes Roberts (1), Ernst Riera (1).

Abonnieren:

Veröffentlicht von Jörn Schaar unter Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License-Lizenz. Die Rechte an Film-Ausschnitten und ggf. Szenenfotos liegen bei den jeweiligen Studios bzw. deren Vertriebsfirmen. Für die Genehmigung beides in unserem Podcast und im Blog verwenden zu dürfen, danken wir sehr herzlich. Links zu Amazon sind immer Teil des Partnerprogramms von Amazon. Wenn Du darüber einen Film kaufst, erhalten wir eine kleine Provision. Du zahlst deswegen aber nicht mehr als sonst.

HAP044: Megalodon - Die Bestie aus der Tiefe

Die Story bedient alte Klischees: Die Russen sind die Bösen Spione, die sich dabei dumm anstellen wie nix Gutes und die US Navy rettet die Welt. Das ist so ungefähr der Gedanke hinter dem Film und der ist für Hai-Trash-Verhältnisse auch gar nicht so wahnsinnig schlecht. Ein paar kleinere Schwachstellen gibt es in der Filmlogik dann aber doch. Und bei den Effekten. Und den Schauspielern.

Die Dauer der Episode 1:13:36Diese Episode erschien am 20.09.2019Downloads seit Veröffentlichung 1.922 Downloads

Shownotes:

Feedback:

Film: Megalodon – Die Bestie aus der Tiefe

Der Befehlshaber der US-Marine Admiral King (Michael Madsen) schickt ein Atom-U-Boot in den Pazifischen Ozean, wo es helfen soll, ein russisches U-Boot zu bergen, das dort aus ungeklärtem Grund gesunken ist. Doch am Unfallort angekommen, zeigen sich die Russen nur wenig kooperativ und allen ist schnell klar, dass verborgen werden soll, was sie an diesem entlegenen Ort im Pazifik gemacht haben. Es stellt sich heraus, dass sie versucht haben, ein geheimes Unterwasserkabel der Alliierten anzuzapfen, über das streng geheime Informationen ausgetauscht werden. Jedoch haben die Bohrarbeiten am Meeresgrund einen riesigen Urzeithai, den Megalodon, wiedererweckt, der nun die Jagd auf die Militärs eröffnet. Und nach tausenden Jahren ist sein Hunger gigantisch…

Danke an Michael für den Tipp!

Credits-Podcast

Shark News:

Haialarm-TV-Vorschau:

Free-TV

leider nein, leider gar nicht

Pay-TV:

  • 25.09.2019 04:30 Uhr // 27.09.2019 07:00 Uhr syfy: Empire of the sharks (vgl. HAP029)
  • 28.09.2019 06:00 Uhr syfy: Shark Shock (vgl. HAP040)
  • 13.10.2019 06:00 Uhr syfy: Planet of the sharks (vgl. HAP021)

Für die Produktion bzw. die O-Ton-Rechte danken wir ganz herzlich: Daredo Media (Megalodon)

Moderation:

Außerdem danken wir:

Quint
Quint
Intromusik
Kiki
Kiki
Grafiken

 

Stichwörter: House Shark (5), Maneater (Spiel) (3), Shark Exorcist (2), Michael Madsen (2), Megalodon (1), Dominic Pace (1), Caroline Harris (1), James Thomas (1), Aimee Stolte (1), Ego MIkitas (1), Paulina Laurant (1).

Abonnieren:

Veröffentlicht von Jörn Schaar unter Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License-Lizenz. Die Rechte an Film-Ausschnitten und ggf. Szenenfotos liegen bei den jeweiligen Studios bzw. deren Vertriebsfirmen. Für die Genehmigung beides in unserem Podcast und im Blog verwenden zu dürfen, danken wir sehr herzlich. Links zu Amazon sind immer Teil des Partnerprogramms von Amazon. Wenn Du darüber einen Film kaufst, erhalten wir eine kleine Provision. Du zahlst deswegen aber nicht mehr als sonst.