HAP072: Open Water

Der erste Eindruck des heutigen Films ist eher so mittel: Unglaublich langsames Erzähltempo, Kammerspiel wie wir es schon so oft hatten. Und doch entwickelt "Open Water" erstaunliche Qualitäten, weil er dann eben doch anders ist, als die meisten ähnlich gelagerten Filme, die wir bisher besprochen haben. Und so motiviert uns der Streifen auch zu der bisher vermutlich besten schauspielerischen Leistung in unserer kleinen Hörspielkarriere.

Die Dauer der Episode 0:51:49Diese Episode erschien am 20.10.2022Downloads seit Veröffentlichung 1.101 Downloads

Shownotes:

Feedback:

Unser Lieblingstweet für diesen Monat:

Luftaufnahme eines Strandes an dem Menschen feiern. Rot eingekreist sind Menschen, die mehrfach in der Aufnahme auftauchen. Sie stehen mal mehr, mal weniger weit auseinander.
Sherlock Lars hat diverse Ähnlichkeiten beim „Sandman“-Festival in „Sand Sharks“ gefunden.

Was der Darsteller von Fin Shepard (Ian Ziering) von Hurricane „Ian“ hält.

Film: Open Water

“Das war höchstens ein kleiner Baracuda, der sehen wollte, wie gut du schmeckst.” – “Ist es ein tiefer Schnitt?” – “Nein er ist nicht tief. Komm, lass uns von dieser Kotze wegschwimmen.”

Daniel und Susan sind sich uneinig

Der Strandurlaub hätte für Susan und Daniel eine Erholung und Ablenkung von beruflichem Stress und den Sorgen des Alltags werden sollen. Doch nach einem Tauchausflug findet sich das Paar plötzlich allein mitten im offenen Ozean wieder. Von ihrem Ausflugsboot keine Spur. Was anfangs nach einem Missverständnis aussieht, wird bitterer Ernst. Denn spätestens als die Dunkelheit einbricht, müssen sie erkennen, dass sie tatsächlich vergessen wurden. Der Glaube an eine nahende Rettung weicht bald blanker Angst, Panik und zunehmender Hoffnungslosigkeit.

Trivia:

  • Die vermeintlichen Fortsetzungen „Open Water 2“ und „Open Water: Cage Dive“ haben inhaltlich nichts mit diesem Film zu tun.
  • Laut IMDB lagen die Produktionskosten bei ca. 130.000 $, in einem Artikel über den Film in der Washington Post steht was von 30.000 $. Der Film war definitiv ein Erfolg, denn er spielte sage und schreibe 55 Millionen Dollar ein.
  • Die beiden Hauptfiguren heißen Watkins und Kintner mit Nachnamen und sind nach zwei Opfern von Haiangriffen aus „Jaws“ benannt.

Shark-News:

  • Deadline.com berichtet von einem belgischen Hai-Film namens “The Last Breath”, der gerade in Produktion ist und mehrere junge Leute beim Tauchen in einem Schiffswrack aus dem zweiten Weltkrieg begleitet – und da ist auch ein hungriger Hai. Über den haben wir hier schon einmal gesprochen, damals noch unter dem Namen “The Wreck”. Jetzt ist klar: Der Film wird auch in Deutschland erhältlich sein, wenn er denn irgendwann mal fertig ist.

Haialarm-TV-Vorschau

Free-TV

  • 24.10. 01:30 Uhr – Der weiße Hai (SRF1)

Pay-TV:

  • 22.10. 12:30 Uhr // 26.10. 17:15 Uhr // 27.10. 08:45 Uhr // 31.10. 04:35 Uhr // 31.10. 13:00 Uhr  – The Reef (sky cinema Thriller)
  • 23.10. 01:30 Uhr // 23.10. 16:10 Uhr // 09.11. 00:15 Uhr // 09.11. 12:30 Uhr – Der weiße Hai (sky cinema Hits)
  • 23.10. 03:35 Uhr // 23.10. 18:15 Uhr // 09.11. 02:20 Uhr // 09.11. 14:35 Uhr – Der weiße Hai 2 (sky cinema Hits)
  • 23.10. 05:30 Uhr // 23.10. 20:15 Uhr // 10.11. 06:05 Uhr // 11.11. 04:00 Uhr – Der weiße Hai 3 (sky cinema Hits)
  • 23.10. 07:10 Uhr // 23.10. 21:55 Uhr // 06.11. 06:40 Uhr // 10.11. 07:45 Uhr // 11.11. 05:40 Uhr – Der weiße Hai – Die Abrechnung (sky cinema Hits)
  • 29.10 20:15 Uhr // 30.10. 00:15 Uhr // 30.10. 09:55 Uhr // 30.10. 18:40 Uhr // 01.11. 12:05 Uhr // 01.11. 17:00 Uhr // 01.11. 20:15 Uhr – The Requin – Der Hai (sky cinema)
  • 30.10. 20:15 Uhr // 31.10. 00:15 Uhr // 31.10. 09:55 Uhr // 31.10. 18:40 Uhr – The Requin – Der Hai (sky cinema +24)

Was noch?

Für die Produktion bzw. die O-Ton-Rechte danken wir ganz herzlich: Universumfilm

Moderation:

 

Stichwörter: Blahaj (3), The Wreck (2), Snow Monster, Blanchard Ryan, Daniel Travis, Saul Stein, Chris Kentis, Open Water.

Unser MP3-Feed zum kopieren, in Messenger einfügen und teilen!

Veröffentlicht von Jörn Schaar unter Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License-Lizenz. Die Rechte an Film-Ausschnitten und ggf. Szenenfotos liegen bei den jeweiligen Studios bzw. deren Vertriebsfirmen. Für die Genehmigung beides in unserem Podcast und im Blog verwenden zu dürfen, danken wir sehr herzlich.

Wo wir noch herumschwimmen:

HAP062: Surrounded - Tödliche Bucht

Nach einer unfreiwilligen Pause sind wir wieder da mit einem großen Spaß für Trash-Freunde: Hölzerne Schauspieler*innen, miese CG-Hai und die Synchro ist stellenweise ein bisschen Vorlesewettbewerb dritte Klasse. ABER: Insgesamt macht das Ding tatsächlich einigen Spaß und es entsteht bei allen hirnrissigen Ideen tatsächlich Spannung. Dazu reihenweise Shark-News und eine Tonne Feedback von Euch, supergeil!

Die Dauer der Episode 1:07:05Diese Episode erschien am 20.12.2021Downloads seit Veröffentlichung 1.663 Downloads

Shownotes:

Hausmeisterei

Feedback:

Jörn hat jetzt einen ferngesteuerten Hai, aber kein ausreichend großes Schwimmbecken, um ihn auch zu benutzen. Danke an die unbekannte Spenderin! (Männer sind mitgemeint!)

Film: Surrounded – Tödliche Bucht

„Das sind Haie im Wasser!“ – „Haie? Jetzt gerade?“ – „JA!“

Lindsey und Paige klären die Lage

Die hübsche Paige betreibt einen erfolgreichen Vlog, mit dem sie ihre Abenteuerreisen in die ganze Welt finanziert. Um die Zahl ihrer Follower zu erhöhen, plant sie mit ihren Freunden einen illegalen Tauchausflug zu einer malerischen Bucht in Thailand. Doch auf dem Flug gibt es plötzlich Probleme. Als die kleine Maschine auf dem offenen Meer unsanft notlanden muss, geraten die Passagiere ins Visier weißer Haie. Das fröhliche Abenteuer wird zu einem blutigen Albtraum.

Die grandiose Felsenfalle

„Surrounded – Tödliche Bucht“ ist seit dem 3. Dezember 2021 auf DVD und Bluray erhältlich. Der Film ist bei Busch Media Group erschienen und die findest Du auch auf Facebook.

Shark-News:

  • Von Günther Jules X: Teenager überlebt Hai-Angriff und Warum Haie so oft Surfer angreifen
  • Einige Seeleoparden jagen und fressen Haie. Vor der Küste Neuseelands haben Wissenschaftler*innen Kotproben von Seeleoparden untersucht und dabei Reste von Haien nachgewiesen, außerdem haben manche Tiere entsprechende Kampfverletzungen.
  • Der Fernost-Film „Landshark“ ist komplett auf Youtube, allerdings im Original-Ton.
  • Es gibt außerdem auch einen gleichnamigen Film von Mark Polonia.
  • Was uns noch mehr überrascht, als dass es einen weiteren Film mit dem Titel „Landshark“ gibt: Er ist noch schlechter als der von Mark Polonia!
  • Wo wir gerade bei Kollegen Polonia sind: Der ballert gerade einen Haifilm nach dem anderen raus. „Jurassic Shark 2: Aquapocalypse“ ist neu auf unserer Liste und der Trailer sieht grandios bekloppt aus. Die Story ist einmal mehr völlig egal, verwirrend wird es jetzt langsam mit den Titeln. Wir haben schonmal einen “Jurassic Shark 2” besprochen, nämlich in Folge 2 dieses feinen Podcasts. Das war aber ein Re-Release eines 14 Jahre älteren Films namens “Great White”. “Jurassic Shark 2: Aquapocalypse” ist nun also die echte Fortsetzung.
  • Und wo wir gerade bei Fortsetzungen sind: „Shark Excorcist“ bekommt einen zweiten Teil. Laut IMDB wird der für 2023 erwartet. Regisseur Donald Farmer ist wieder am Start und hat bei einer Indiegogo-Kampagne immerhin 61% des gewünschten Budgets von 4.800 $ zusammenbekommen.
  • Seit 11.11. ist „Sky Sharks“ auf DVD und Bluray erhältlich und auch „Megalodon Rising“ seit dem 19. November im Handel und hat den bescheuertsten Untertitel der Welt: „Dieses Mal kommt er nicht allein“. Der Film und sein Untertitel werden bei uns voraussichtlich im Februar an der Reihe sein.
  • „Jetski“ wird nun für Mai erwartet, der Film sollte eigentlich schon im November erscheinen.
  • Und Altitude Films nutzt den Drehort Malta für das nächste Projekt: „The Wreck“ ist in Vorbereitung. Alte Collegefreunde erkunden ein Schiffswrack aus dem zweiten Weltkrieg und finden – wenig überraschend – eine Menge Haie.
  • Das Theaterstück “The Shark is broken” wird um vier Wochen verlängert. Eigentlich sollte das Stück nur bis Mitte Januar 2022 im Londoner Westend laufen, wegen des großen Erfolgs kann man es jetzt bis zum 13. Februar sehen. Jetzt müsste nur noch die Pandemie irgendwann zwischen heute und übermorgen zu Ende sein, damit man da sorgenfrei hinfliegen kann.
  • Die Leute von Screenrant haben sich überlegt, wie der Pitch für Sharknado wohl gelaufen sein könnte. Superwitzig! https://youtu.be/CYootnc0uew

Haialarm-TV-Vorschau (nachgetragen)

Free-TV

  • 31.12., 23.20 Uhr, SRF zwei: Der weiße Hai

Pay-TV

  • 28.12., 16.25 Uhr, 12.1., 14.00 & 21.55 Uhr, 13.1., 5.05 Uhr, 1.2., 18.40 Uhr, 2.2., 6.00 Uhr sky cinema best of: Der weiße Hai – Die Abrechnung, außerdem 15.2., 15.35 Uhr & 18.2., 16.25 Uhr auf Sky Cinema Action
  • 29.12., 22.00, KinoweltTV: The Shallows
  • 29.12, 11.00 Uhr,12.1., 18.15 & 13.1., 1.35 Uhr, sky Cinema Special HD: Der weiße Hai 2
  • 12.1. um 7.15 Uhr, 13.00 Uhr & 20.15 Uhr, 11.2., 14.50 Uhr: sky Cinema Special HD: Der weiße Hai 3 (Jaws 3D), außerdem am 1.2., 14.50 Uhr, 2.2., 7.35 Uhr, 16.2., 9.25 Uhr & 17.2. um 16.35 Uhr auf Sky Cinema Action
  • 12.1., 8.55 Uhr, 16.10 Uhr & 23.30 Uhr, Sky Cinema Special HD: Der weiße Hai, außerdem am 9.2. um 18.10 Uhr & 11.2., 9.15 Uhr auf Sky Cinema Action

Was noch?

Für die Produktion bzw. die O-Ton-Rechte danken wir ganz herzlich: Busch Media Group

Moderation:

 

Stichwörter: Sky Sharks (14), Jetski (4), Landshark (3), Megalodon Rising (3), The Shark is Broken (2), Mark Polonia (2), Taylor Jorgensen (2), The Wreck (2), The Requin (2), Surrounded - Tödliche Bucht (2), Jurassic Shark 2: Aquapocalypse, Graham Winter, Gina Vitori, Aubrey Reynolds, Lanett Tachel, Jose Montesinos, Michael S. New, Russell Geoffrey Banks.

Unser MP3-Feed zum kopieren, in Messenger einfügen und teilen!

Veröffentlicht von Jörn Schaar unter Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License-Lizenz. Die Rechte an Film-Ausschnitten und ggf. Szenenfotos liegen bei den jeweiligen Studios bzw. deren Vertriebsfirmen. Für die Genehmigung beides in unserem Podcast und im Blog verwenden zu dürfen, danken wir sehr herzlich.

Wo wir noch herumschwimmen: