HAP048: 47 Meters Down

Zwei Schwestern sind in Mexiko im Urlaub und statt nur am Pool zu liegen wollen sie auch was erleben. Also gehen sie zum Hai-Tauchen und das ist auch anfangs alles ganz toll, nur leider reißt das Seil ab, mit dem der Käfig am Boot befestigt ist. Kaum abgetaucht finden sich die beiden Schwestern mit wenig Luft und kaum Taucherfahrung in 47 Metern Tiefe.

Die Dauer der Episode 0:58:02Diese Episode erschien am 24.06.2020Downloads seit Veröffentlichung 1.389 Downloads

Shownotes:

Wir haben die goldene Podcastblase 2020 gewonnen! Vielen Dank an die Jury, Laudator Daniel und die Hai-Trash-Industrie, die uns diesen unbestritten wichtigsten Preis der internationalen Podcastszene ermöglicht haben.

Feedback:

Tino schreibt bei Facebook: “Und täglich grüßt der Ghostshark ^^ Mit 2 Wochen Zwangspause in der Firma und 2 Sharkboxen, bin ich wohl gut gerüstet. Zumal mir noch 30 eurer Folgen bevorstehen… Also werden das wohl Ferien mit Hailight und Haileid! Schön die Hände im Meer waschen Jungs!”
Sven hat mit uns einen Post von IKEA geteilt: Den Abstands-Blahaj

Film: 47 Meters Down

Während ihres Mexiko-Urlaubs beschließen die beiden Schwestern Kate und Lisa, dass sie neben Jungs und parties noch ein weiteres Abenteuer erleen wollen – tauchen mit Haien. Was zunächst als eine einmalige, traumhafte Erfahrung beginnt, entpuppt sich schnell zum absoluten Horrortrip. Nachdem sich der Käfig, den dem die Mädchen sind, vom Boot löst, stranden sie in 47 Metern Tiefe auf dem Meeresgrund. Gefangen in ihrem rostigen Tiefseegefängnis beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit. Umzingelt von weißen Haien müssen Kate und Lisa den Aufstieg zur Oberfläche schaffen bevor ihnen der Sauerstoff ausgeht.

Gedreht wurde der Film in einem Tauchtank in Basildon im Osten Englands. Deswegen musste das Team auch einen “Broccoli Wrangler” anstellen, der am Set mit gehacktem Brokkoli herumschwamm und dafür sorgte, dass das Wasser trüb war.

“47 Meters Down” ist bei Leonine Distribution erschienen und ist auf DVD und Bluray im Handel erhältlich.

Shark News:

Haialarm-TV-Vorschau

Free-TV

Pay-TV

Für die Produktion bzw. die O-Ton-Rechte danken wir ganz herzlich: Leonine Distribution (47 Meters Down)

Moderation:

Außerdem danken wir:

Quint
Quint
Musik
Kiki
Kiki
Grafik

Abonnieren:

Veröffentlicht von Jörn Schaar unter Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License-Lizenz. Die Rechte an Film-Ausschnitten und ggf. Szenenfotos liegen bei den jeweiligen Studios bzw. deren Vertriebsfirmen. Für die Genehmigung beides in unserem Podcast und im Blog verwenden zu dürfen, danken wir sehr herzlich. Links zu Amazon sind immer Teil des Partnerprogramms von Amazon. Wenn Du darüber einen Film kaufst, erhalten wir eine kleine Provision. Du zahlst deswegen aber nicht mehr als sonst.

Ein Gedanke zu „HAP048: 47 Meters Down“

  1. Moin!

    Normalerweise lese ich erst das Buch und schaue dann den Film. Damit vermeide ich erfahrungsgemäß Enttäuschungen.

    Dieses Mal hörte ich Euren Podcast und schaute dann den Film. Vollkommen ok. Die Kopfbilder weichen nur minimal vom Film ab. Sehr schick!

    Zwei Dinge:
    1.) Wasser wiegt ca. 1 kg/ dm³ – Stahl ca. 7,8 kg/dm. Deshalb “rauscht” der Käfig so in die Tiefe, zumal er keine Verdrängung wie ein Hohlkörper hat.

    2.) Er hängt sichtbar an einem Stahlseil.
    Stahlseile brechen gern in Folge von Korrosion und einer ständigen Knickbelastung die immer wieder an derselben Stelle auftritt.

    Ich befürchte, ich habe viel nachzuhören. Weiter so!

    Viele Grüße
    TJ.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.