HAP020: Ice Sharks

Rund um eine Forschungsstation in der Arktis häufen sich mysteriöse Todesfälle unter den örtlichen Jägern. Schnell stellt sich heraus, dass mordlüsterne Urzeithaie dahinter stecken, die Millionen Jahre im Eis eingeschlossen waren. Und jetzt steht die Besatzung der Forschungsstation auf der Sp-Hai-sekarte der Viecher. Die Lage scheint aussichtslos und vor lauter schlechter CGI und hölzerner Schauspielkunst möchte man fast weggucken. Aber dieser Film hat uns dann doch in seinen Bann gezogen. Warum, erfährst Du in dieser Folge!

Die Dauer der Episode 0:53:19Diese Episode erschien am 21.11.2016Downloads seit Veröffentlichung 1.765 Downloads

Feedback

Ice Sharks

Eine Forschungsstation in Grönland am Rande der Arktis, sieht sich plötzlich mit unerklärlichen Todesfällen und im Eis verschwundenen Wissenschaftlern konfrontiert. Zunächst vermutet man dahinter tragische Unfälle, die durch auf dem Eis lebende Polarbären verursacht wurden. Aber schon bald ist klar das die gewaltigen Biss-Spuren nicht von Bären stammen können. Die dort lebenden Eskimos berichten von riesigen weißen Haien, die die Eisfläche auf der Suche nach Nahrung durchbrechen und nun wollen diese die Forschungsstation in ihre messerscharfen Kiefer bekommen…  (Rechtschreibung und Kommasetzung vom BluRay-Cover!)

Nach Jörns Meinung hat der Darsteller von David eine gewisse Ähnlichkeit mit dem einen von NTSF:SD:SUV::

Shark-News

  • Warum werden weiße Haie nicht in Aquarien gehalten? Weil sie sterben, erklärt VOX https://www.maennersache.de/WARUM-UEBERLEBEN-WEISSE-HAIE-NICHT-GEFANGENSCHAFT-314.HTML
  • Im Internet kursiert ein Bild von einem 2-köpfigen Hai. Ist 2-Headed-Shark-Attack etwa keine Fiction?? Doch, doch, aber das Bild ist echt! ist zwar 8 Jahre alt, ist aber aufgrund einer vergleichbaren Studie vor Kurzem wieder aufgetaucht. Es handelt sich hier um einen Gendefekt und keine Mutation durch Radioaktive Strahlung o.ä. Langer Rede kurzer Sinn: Die Viecher könnten weder überleben, geschweige denn schwimmen, also keine Panik https://www.popsci.com/why-youre-seeing-so-much-that-two-headed-shark
  • Wenn ihr mal einen Hai fangen wollt – probiert es doch einfach mal mit einer Leiter. Oder vielleicht auch nicht? Zwei Amis haben es genau so probiert und sogar geschafft einen Tigerhai zu fangen. Direkt im Anschluss haben sie ihn wieder freigelassen, aber HImmel – was für ne dämliche Idee. Link zum Video: https://www.dailymail.co.uk/news/article-3950230/Brave-bonkers-Two-fisherman-film-using-LADDERS-try-catch-shark-America.html
  • Shark City: in Sinsheim soll ein Hai-Aquarium gebaut werden. Zitat: “Vorbehaltlich aller behördlichen Genehmigungen wird Sinsheim 2017 um eine nachhaltige Attraktion reicher: Mit SHARK CITY bekommen die Stadt und das Umland zwischen Frankfurt, München, der Schweizer und französischen Grenze ein unvergleichbares Schau- und Erlebnisaquarium. Mit einem Gesamtvolumen von rund zehn Millionen Litern ist vor allem die artgerechte Haltung und Pflege der Hai-Arten und weiterer Fische gewährleistet. Insgesamt sollen mehrere Hai-Arten gezeigt werden. Der größte USP wird das Becken mit über 7,5 Millionen Litern – 35 m breit, 15 m tief und 15 m hoch.” Tierschützer sind erstaunlicherweise dagegen: https://www.rnz.de/nachrichten/sinsheim_artikel,-Tierschuetzer-wollen-Shark-City-in-Sinsheim-verhindern-_arid,230855.html
  • Neuerscheinungen: Piranha Sharks und Shark World – mindestens einer davon wird in unserer nächsten Episode Thema sein.

Haialarm-TV-Vorschau:

Free-TV:

  • Tele 5, 26.11. 20.15 Uhr: Sharknado 2 (vgl. HAP003)
  • Tele 5, 26.11. 22:00 & 28.11, 2:40 Uhr: Sharknado 3 (vgl. HAP008)

Pay-TV:

  • SyFy, 15.12., 7:55 Uhr: 3-Headed Shark Attack (vgl. HAP010)

Für die Produktion bzw. die O-Ton-Rechte danken wir ganz herzlich: Great Movies

Moderation:

 

Stichwörter: Shark-City (6), Ice Sharks (2), Piranha Sharks (2), Emile Edwin Smith (2), Shark World, Edward De Ruiter, Jenna Parker, Kaiwi Lyman-Mersereau.

Abonnieren:

Veröffentlicht von Jörn Schaar unter Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License-Lizenz. Die Rechte an Film-Ausschnitten und ggf. Szenenfotos liegen bei den jeweiligen Studios bzw. deren Vertriebsfirmen. Für die Genehmigung beides in unserem Podcast und im Blog verwenden zu dürfen, danken wir sehr herzlich.

Wo wir noch herumschwimmen: