HAP083: Open Water - Cage Dive

In der zweiten Episode nach der Sommerpausen-Madness stellt sich wieder sowas wie Regelmäßigkeit ein. Nach ein wenig Hausmeisterei freuen wir uns über tolles Feedback und über einen mittelguten Film. Alles nicht ganz schlecht gemacht, aber eben kein Hai-Trash, sondern ein Survival Movie mit Psychodrama-Elementen. Nach den wirklich sensationellen Shark News kommt Benni dann noch mit einer neuen Rubrik aus der Kurve.

Die Dauer der Episode 0:50:40Diese Episode erschien am 20.09.2023Downloads seit Veröffentlichung 1.549 Downloads

 

Shownotes

Feedback:

  • Diolba und viele andere haben uns dieses Kunstwerk von Michels Imbärium geschickt und für Jörns Gesangseinlage gesorgt:
Ein-Panel-Comic: Eine Frau rennt in Panik an den Strand. Auf dem Wasser treibt ein leeres Schwimmtier. Daneben singt ein Hai mit blutverschmiertem Maul: "Mamaaaa, sollst doch nicht um deinen Jungen weinen!" Bildunterschrift: "Haintje hat wieder zugeschlagen."
  • Jakob schickt uns ein Video, in dem Australier einen riesen Hai sehen. Das ist beeindruckend und so, aber das beste am Video sind die Dudes, die in einem unfassbar lässigen Aussie-Akzent das ganze kommentieren.
  • Miriam schickt ein Foto aus Paris, wo IKEA demonstriert, wie man Blåhajs effektiv in Szene setzt.
  • Simon merkt an, dass es bei Warhammer einen Gott namens „Stromfels“ gibt. Der ist für Stürme und Haie zuständig und damit der Gott des Sharknados! Und er schickt auch ein Video von einem Hai, der den Kopf eines toten Fisches im Maul hat und jetzt damit herumschwimmt.
  • EvilDon1980 hat uns bei Twitter den Link zu einem Hai-Nachthemd aus Flanell geschickt.
  • Der Horrorschocker für die Republikaner: LAWS (Danke Andi!)
  • Horstibär weist uns auf einen Post bei Mastodon hin, wo jemand einfach nur einen Blåhaj auf seiner Wäschespinne fotografiert hat. In den Antworten sind aber einige superwitzige Blåhaj-Fotos drin – Fotomontagen von Jaws oder Sharknado mit Blåhajen.
  • Lustiges Ruthe-Comic von Tobias und eine Adaption des Gemäldes „Die Schöpfung“ mit Blåhaj.

Film: Open Water – Cage Dive

„Hör auf! Ich will das nicht hören! Und mach die Scheiß Kamera aus!“

Megan

Für ein Bewerbungsvideo einer neuen Reality-Show unternehmen Jeff, Josh und Megan einen Tauchgang auf hoher See. Sicher eingeschlossen in einem Käfig, der am Schiff befestigt wurde, wollen sie unter Wasser die umherschwimmenden Haien filmen. Plötzlich wird das Schiff jedoch von einer riesigen Welle erfasst und sinkt innerhalb kürzester Zeit mit den verbleibenden Insassen in die Untiefen des Meeres. Die Freunde schaffen es gerade rechtzeitig noch, sich aus dem Käfig zu befreien und an die Oberfläche zu schwimmen – doch jetzt wird das Überleben zum Kampf. Denn ohne jeglichen Schutz unter ihren Füßen befinden sie sich auf dem offenen Meer und die Haie kommen immer näher.

Freak Waves in der Wikipedia

Shark-News:

  • Es gibt eine Billo-Kopie von Meg 2! Asylum haut noch eine Fortsetzung der Megalodon-Reihe raus! Alles daran ist purer Wahnsinn. Die CG-Hai sieht furchtbar aus, die Schauspieler wirken selbst im Trailer schon gelangweilt und die Megalodons sind so absurd groß, dass ich beim Trailer gucken in die Hände geklatscht habe. Hammer!
  • Das Ende von Deep Blue Sea ist gar nicht das Originale Ende! Und jetzt wollen Einige zum Jubiläum des Films eine Neuauflage mit dem Original-Ende erreichen. Es geht darum, dass die Wissenschaftlerin hinter den Hai-Experimenten ihre Taten bereut und am Ende eigentlich nicht sterben sollte. Das fand das Testpublikum aber blöd und es wurde schnell ein das Ende zusammengeschustert, das wir kennen.
  • Haie greifen aufblasbaren Katamaran an (Hinweis von Bennis Papa, danke!)
  • Berlin versucht mit einer Haialarm Kampagne Aufmerksamkeit für die Verschmutzung eines Sees zu erregen.

Haialarm-TV-Vorschau

Free-TV

  • nichts

Pay-TV

  • auch nichts

Streamingdienste

  • The Meg auf Prime, WOW & Sky Go
  • Zombie Shark auf Prime
  • Shark Bait auf Prime
  • Shark Night auf Home of Horror
  • 5-Headed-Shark Attack auf Prime
  • Shark Season auf Prime
  • Summer Shark Attack auf Prime & freenet Video
  • 90210 auf Bloody Movies
  • Megalodon – Auf der Jagd nach dem Urhai bei Prime
  • Sharknado 2 auf Prime
  • Sharktopus auf Prime
  • Snow Sharks auf Joyn PLUS
  • Sharknado 6 auf Home of Horror
  • Sand Sharks auf Prime

Eine ständig aktualisierte Liste findet ihr auf werstreamtes.haialarm-podcast.de!

Was noch?

Für die Produktion bzw. die O-Ton-Rechte danken wir ganz herzlich: Splendid Film

Moderation:

 

Stichwörter: Meg 2 - Die Tiefe (9), Megalodon: The Frenzy (2), Open Water - Cage Dive, Deep Blue Sea, Gerald Rascionato, Joel Hogan, Josh Potthoff, Megan Peta Hill.

Unser MP3-Feed zum kopieren, in Messenger einfügen und teilen!

Veröffentlicht von Jörn Schaar & Benni Ulrich unter Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License-Lizenz. Die Rechte an Film-Ausschnitten und ggf. Szenenfotos liegen bei den jeweiligen Studios bzw. deren Vertriebsfirmen. Für die Genehmigung beides in unserem Podcast und im Blog verwenden zu dürfen, danken wir sehr herzlich.

Wo wir noch herumschwimmen:

HAP082: Shark Escape und ein bisschen Meg 2

Wir haben so viel zu erzählen über etwas, das eine unfreiwillige Sommerpause war und in dem dann doch recht viel passiert ist. Gastauftritte mal allein, mal gemeinsam, der sensationelle Livestream und nicht zuletzt natürlich unser wunderbares Fantreffen in Hamburg! Leude, war das gut! 15 hervorragende Menschen, teils beeindruckend weit gereist, teils mehr oder weniger aus der Nachbarschaft und alle blendend gelaunt - es war eine reine Sensation mit euch. Ach und einen Film haben wir für diese Ausgabe ja auch noch geguckt. "Shark Escape" hat ein bisschen was von allem: Einerseits wirklich nette CG-Hai, andererseits halt mal wieder Logiklöcher größer als das, was der Hauptcharakter da in die Hotelwand haut.

Die Dauer der Episode 1:26:32Diese Episode erschien am 20.08.2023Downloads seit Veröffentlichung 1.857 Downloads

 

Shownotes

Hausmeisterei:

Feedback:

Fantreffen & „Meg 2: Die Tiefe“

Eine Gruppe von Menschen im Vorraum eines Kinos.

Film: Shark Escape

„Der Hai kann das Fischblut im Truck riechen, aber er kommt da nicht ran. Deshalb kann es sein, dass er alles kurz und klein haut – und dann uns frisst.“

Wang Lei

Am Morgen nach einer ausgelassenen Party wird ein thailändisches Strandressort von einem gewaltigen Tsunami getroffen. Während sich die Überlebenden in einem zerstörten Hotel wiederfinden und verzweifelt einen Ausweg suchen, schwimmt ein riesiger weißer Hai in das überflutete Gelände. Und er hat Blut gerochen…

Screenshot aus dem Film "Shark Escape": Ein Mann und ein digital animierter Hai springen durch ein Loch in einer Wand in die überschwemmte Lobby eines Hotels.

Hai und Lei (v.l.n.r.) sind auf dem Sprung.

Für die Soundeffekte haben wir uns diesmal bei Kyles, Speedygonzo und winsx87 auf Freesound bedient. Danke!

Das Hookesche Gesetz in der Wikipedia

Shark-News:

Drei Menschen stehen auf einem Ponton am Anleger einer Ölbohrinsel. Eine von ihnen hält sich ein Fernglas vor die Augen.

Jetzt schon das Gruppenfoto für die Episode zu „The Black Demon“ mit Ariane. (Bild: Leonine Distribution)

Haialarm-TV-Vorschau

entfällt mangels Masse

Was noch?

Für die Produktion bzw. die O-Ton-Rechte danken wir ganz herzlich: Splendid Film

Moderation:

 

Stichwörter: Meg 2 - Die Tiefe (9), The Black Demon (5), Megalodon: The Frenzy (2), Shark Escape, Hang Zhou, Qianyu Liu, Marina Malaia, Xiaolong Wang.

Unser MP3-Feed zum kopieren, in Messenger einfügen und teilen!

Veröffentlicht von Jörn Schaar & Benni Ulrich unter Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License-Lizenz. Die Rechte an Film-Ausschnitten und ggf. Szenenfotos liegen bei den jeweiligen Studios bzw. deren Vertriebsfirmen. Für die Genehmigung beides in unserem Podcast und im Blog verwenden zu dürfen, danken wir sehr herzlich.

Wo wir noch herumschwimmen: